Archiv des Autors: Diana Arndt

PRAXIS-CHECK für Ihre Arztpraxis im November und Dezember 2018

Raum- und Farbberatung mit Feng Shui zum Wohle Ihrer Patienten & Mitarbeiter

Die meisten Patienten kommen in Ihre Praxis, weil Sie krank sind oder Ihren Rat suchen. Erste Eindrücke, die ein Patient beim Betreten Ihrer Praxis gewinnt, sind visueller Natur, einhergehend mit einem konkreten Raumgefühl. 
Eine gute Raumenergie und Raumgestaltung sind daher besonders wichtig, um eventuelle Anspannungen und Ängste schon beim Betreten Ihrer Praxis zu verringern.

Für viele Patienten ist das Ambiente, die Raumgestaltung und das „Sich Wohlfühlen” durchaus ein Kriterium für einen weiteren Praxisbesuch bei Ihnen.

Wie geht es Ihnen und Ihren Patienten in Ihren Praxisräumen?

Damit sich Ihre Patienten wohl fühlen und von Ihnen und Ihrem Praxisteam erfolgreich behandelt werden können, berate und unterstütze ich Sie bei der Planung, Gestaltung und Farbauswahl für Ihre Räume.
 Eine gute Raum- und Farbgestaltung wird Ihre Arbeit entscheidend unterstützen.

Mein Kennenlern-Angebot für November und Dezember 2018: Machen Sie einen kostenfreien PRAXIS-CHECK!

Ich komme zu Ihnen in Ihrer Praxis. Wir schauen gemeinsam, ob in Ihren Räumen Veränderungsbedarf besteht, um Ihre Raumsituation zu verbessern.
 Der PRAXIS-CHECK dauert ca. 1 Stunde.

Auf dieser Feststellungsbasis erstelle ich Ihnen ein Kostenangebot für eine Beratung in Ihrer Praxis. Wenn Sie Interesse an einem kostenfreien PRAXIS-CHECK haben, schicken Sie eine Mail an oder rufen Sie mich unter 030-43 72 09 79 an.

Diana Arndt, Feng Shui Beratungsbuero Berlin, www.feng-shui-beratungsbuero.de

Aufräumen tut nicht nur unseren Räumen, sondern auch unserer Seele gut.

Schaffen Sie KLARHEIT und Platz für NEUES
Der Mensch und seine Umgebung sind untrennbar miteinander verbunden.
Jeder Aspekt in unserem Leben ist energetisch mit unserem Lebensumfeld verankert. Wenn unser Leben gut laufen soll, muss die Lebensenergie auch in unserem Umfeld gut fließen. Zu viel Krempel blockiert oft Veränderung und persönliche Weiterentwicklung. Ein geordnetes Umfeld wirkt sich dagegen harmonisierend auf unser Unterbewusstsein aus. Indem Sie Ordnung in Ihrem Umfeld schaffen, schaffen Sie auch Ordnung in Ihrem Kopf. Wenn Sie anfangen, Ordnung zu schaffen, auszusortieren und Ballast aus dem Weg zu räumen, schaffen Sie Raum und Platz für NEUES.
Denn: Loslassen Ihres äußeren Ballast`s führt zur Befreiung und Klärung Ihres inneren Ballast`s.

JETZT ist vielleicht auch für Sie der optimale Zeitpunkt zum Aussortieren. Entrümpeln ist die Voraussetzung für jede Veränderung und sollte durch einen Coachingprozess begleitet durchgeführt werden.
Benötigen Sie Hilfe beim Start in diesen Prozess? Dann begleite ich Sie unterstützend, diskret, aktiv, pragmatisch und umfassend.

Nutzen Sie das persönliche und kostenfreie Informationsgespräch.
Diana Arndt , Feng Shui Beratungsbuero Berlin
Telefon 0177 200 85 07 • 030 437 20 979  • www.feng-shui-beratungsbuero.de

Bild Ordnung

PRAXIS-CHECK Oktober und November 2016

Raum- und Farbberatung mit Feng Shui zum Wohle Ihrer Patienten & Mitarbeiter

Die meisten Patienten kommen in Ihre Praxis, weil Sie krank sind oder Ihren Rat suchen. Erste Eindrücke, die ein Patient beim Betreten Ihrer Praxis gewinnt, sind visueller Natur, einhergehend mit einem konkreten Raumgefühl. 
Eine gute Raumenergie und Raumgestaltung sind daher besonders wichtig, um eventuelle Anspannungen und Ängste schon beim Betreten Ihrer Praxis zu verringern.

Für viele Patienten ist das Ambiente, die Raumgestaltung und das „Sich Wohlfühlen” durchaus ein Kriterium für einen weiteren Praxisbesuch bei Ihnen.

praxisraum-bild

Wie geht es Ihnen und Ihren Patienten in Ihren Praxisräumen?

Damit sich Ihre Patienten wohl fühlen und von Ihnen und Ihrem Praxisteam erfolgreich behandelt werden können, berate und unterstütze ich Sie bei der Planung, Gestaltung und Farbauswahl für Ihre Räume.
 Eine gute Raum- und Farbgestaltung wird Ihre Arbeit entscheidend unterstützen.

Mein Kennenlern-Angebot für Oktober und November 2016: Machen Sie einen kostenfreien PRAXIS-CHECK!

Ich komme zu Ihnen in Ihrer Praxis. Wir schauen gemeinsam, ob in Ihren Räumen Veränderungsbedarf besteht, um Ihre Raumsituation zu verbessern.
 Der PRAXIS-CHECK dauert ca. 1 Stunde.

Auf dieser Feststellungsbasis erstelle ich Ihnen ein Kostenangebot für eine Beratung in Ihrer Praxis. Wenn Sie Interesse an einem kostenfreien PRAXIS-CHECK haben, schicken Sie eine Mail an oder rufen Sie mich unter 030-43 72 09 79 an.

Diana Arndt, Feng Shui Beratungsbuero Berlin, www.feng-shui-beratungsbuero.de

Ganzheitliche Kommunikation – Alles ist Kommunikation

Jedes Verhalten ist Kommunikation. Wir können nicht nicht kommunizieren. Alles an uns ist eine Form von Kommunikation. Als Coach unterstütze ich Sie gerne, mit ihren persönlichen Stärken und dem Nutzen der Stärken aller in Ihrem Team, Wege effektiver Kommunikation und des Handelns zu finden.

Ein lediglich geringer Teil, gerade mal 7 % unserer Kommunikation läuft bewusst und verbal ab. 38 % unserer Kommunikation ist paraverbal, also wie wir etwas sagen, unserer Stimm- und Tonlage und die restlichen 55 % ist visuell. Das was andere sehen, während wir sprechen (Körper, Haltung, Bewegung, Körpersprache). Angesichts dessen, stellt sich die Frage wie effektiv Emails als Kommunikationsmittel sind. Egal, ob beruflich oder privat, eine gute Kommunikation ist wesentlich für eine effektive Beziehung und bessere Ergebnisse.

Beim Kommunizieren müssen wir einen Grad des Rapports und der Verbundenheit mit der anderen Person herstellen. Den meisten Menschen liegt es fern oder erscheint es unklug zu viel Vertrauen mit anderen Menschen oder gar mit Menschen die sie nicht kennen zu teilen. Forschungen (University of Southern Mississippi) zeigen allerdings, dass ein vertraulicher Ton gegenüber Unbekannten sogar Stress abbaut und dem Herz-Kreislauf-System nutzt.

Dies braucht Übung, um unsere Fähigkeit zu entwickeln, sollten wir eine positiv ausgerichtete innere Haltung einnehmen und ohne Anschuldigungen zusprechen. Unsere Fähigkeit zuzuhören ist jedoch sogar noch wichtiger.

Unter schlechtes zuhören fallen: Tagträume (Gedanken an nicht gesprächsbezogene Themen), innere Debatten (innere Streitigkeiten über das Gesagte), abqualifizieren (negative Ansichten, Bewertungen), Ratgeber besseren Wissens (der Wunsch, unerbetene Ratschläge zu erteilen), Pseudozuhören (wenn man nur so tut..), einüben (wenn man schon plant, was man gleich selbst sagen möchte), das Gespräch für sich in Anspruch nehmen (das Gespräch so lenken, dass es den eigenen Zielen dient), auf der Lauer liegen ( um Infos zu sammeln, die man gegen den Gesprächspartner einsetzen kann), selektives Zuhören (nur auf das eingehen, was einen interessiert), abwehrendes Zuhören (alles Gesagte persönlich nehmen).

Wenn ein Gegenüber ununterbrochen redet, nutzen sie doch die Gelegenheit die vier wichtigsten Aspekte des Zuhörens zu üben:

  1. visuell
  2. auditiv
  3. kinästhetisch
  4. intuitiv

Alle Menschen hören mit allen 4 Sinnen zu, jedoch sind ein oder zwei Aspekte individell stärker ausgeprägt. Wir alle kennen Situationen, in denen unsere Worte nicht mit den „Kanälen“ des Gegenüber übereinstimmen. Dies kann zu Misstrauen oder vollständigen Mangel an Vertrauen führen. Beides ist in Beziehungen beruflich wie privat zerstörerisch. Durch Wiederholung können Prinzipien der Kommunikation in unseren Alltag integriert werden. Wichtig hierfür ist lediglich sich dafür zu entscheiden. Entscheiden Sie sich jeden Tag vor einem Gespräch ( abgesehen von vollkommenen trivialen Gesprächen), ein oder zwei Prinzipien anzuwenden. Hier nur mal 4 genannt:

  1. Respekt – zwei Personen = zwei Welten = zwei Wahrnehmungen
  2. Zugewandtsein, in Rapport, in Verbindung mit dem Gegenüber gehen, eine geistige Nähe schaffen, wohlwollen
  3. Intention: Sie bekommen immer, was Ihrer wahren Absicht entspricht
  4. Klares Senden: Worte, Körper, Gefühle, Wünsche
  5. offenes Empfangen = zuhören

Und noch klarer:

  • atmen Sie bewusst ein und aus,
  • entspannen Sie sich
  • denken Sie an etwas Schönes
  • sprechen Sie in herzlichem Ton
  • Sprechen Sie langsam
  • fassen Sie sich kurz
  • hören Sie konzentriert zu

Roswitha Aengenheyster, Email: Web: www.coaching-yoga-berlin.de

Vertrauen schaffen in Ihrer Arztpraxis

Raum- und Farbgestaltung mit Feng Shui in Ihrer Arztpraxis

Die meisten Patienten kommen zu Ihnen, weil sie krank sind oder Ihren speziellen Rat suchen. Erste Eindrücke, die ein Patient beim Betreten auch Ihrer Praxis gewinnt, sind visueller Natur, einhergehend mit einem konkreten Gefühl für den Raum. Für viele Patienten ist das Ambiente, die Raumgestaltung und das „Sich Wohlfühlen“ durchaus ein Kriterium für einen erneuten Praxisbesuch.

Damit Ihre Praxis erfolgreich ist und der tägliche Praxisablauf reibungslos und ohne Streß erfolgen kann, sind sowohl eine gute Raumenergie als auch eine ansprechende Praxisgestaltung besonders wichtig:

  • um eventuelle Anspannungen und Ängste Ihrer Patienten zu verringern
  • um Hektik und Streß für Ihre Mitarbeiter zu vermeiden
  • um Entspannung und Wohlgefühl für Ihre Patienten zu fördern
  • um eine angenehme Raumatmosphäre zu erreichen
  • um ein entspanntes Arbeitsklima zu schaffen
  • um eine starke Patientenbindung zu schaffen
  • um konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen
  • um Gesundheit und Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter/innen zu stärken

Damit sich Ihre Patienten wohl fühlen und von Ihnen und Ihrem Praxis-Team erfolgreich behandelt werden können, sollte eine gute Raum- und Farbgestaltung in der Praxis Ihre Arbeit entscheidend unterstützen.

Feng shui in Praxisräumen

Meine Erfahrungen und Beratungen haben oft gezeigt, dass man keine großen Umbauten  benötigt oder Baumaßnahmen durchführen muss, um ein neues, verbessertes Raumgefühl zu schaffen. Oft sind schon kleine Veränderungen ausreichend, um den Eingangs- und Wartebereich, die Behandlungszimmer oder die Team-Räume positiv zu verändern und dadurch eine Raumstimmung und -atmosphäre zu schaffen, die sich wiederum positiv auf Ihre Patienten und Mitarbeiter überträgt. Entspannte Mitarbeiter werden Ihre Wirkung auf Patienten – und umgekehrt – nicht verfehlen.

Gerne berate und unterstütze ich Sie bei der Planung und Gestaltung Ihrer Arztpraxis. Nutzen Sie ein kostenfreies erstes Informationsgespräch. Diana Arndt, Tel.: 030 437 20 979 oder 0177 200 85 07. Weitere Informationen finden Sie unter: www.feng-shui-beratungsbuero.de

 

 

Inhouse-Schulung für Pflegeeinrichtungen

Inhouse-Schulungen 2017

> mehr Inhouse-Schulungen 6-2016

Effektive Gesundheitsförderung für Pflegeeinrichtungen

Präventionskurse für Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen werden gefördert

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dafür, Aktivitäten zur Gesundheitsförderung in den Betrieb zu integrieren oder zu unterstützen. Sie fördern damit das Wohlbefinden, die Zufriedenheit, Motivation und die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf der anderen Seite lassen sich durch gezielte Gesundheitsprävention Fehlzeiten, Fluktuation und Unfälle verringern sowie Produktivität und Arbeitsqualität erhöhen.

… je nach Bedarf verschiedene Möglichkeiten

  • die Teilnahme von MitarbeiterInnen an Kursangeboten am Betriebs-Standort oder an anderen Standorten
  • exklusive Kurse für und in Ihrem Unternehmen

Die Präventionskurse werden auf unterschiedliche Art finanziell gefördert:

  • die Kurse entsprechen den hohen Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen (nach § 20 Sozialgesetzbuch V), so dass eine Bezuschussung in Höhe von ca. 80 % der Kursgebühren pro Teilnahme möglich ist.
  • Laut Einkommenssteuergesetz, § 3, Nr. 34 kann jedes Unternehmen 500,- Euro pro Jahr und pro MitarbeiterIn für zertifizierte, gesundheitsfördernde Maßnahmen (nach § 20 SGB V) steuerlich absetzen.

https://www.bmg.bund.de/themen/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung/umsetzung.html

Um Ihren Mitarbeitern einen weiteren Anreiz zu bieten fit zu werden und gesund zu bleiben, nutzen Sie die Möglichkeit und wenden Sie sich an:

RoswithaCoaching-Yoga Berlin, Roswitha Aengenheyster

, www.coaching-yoga-berlin.de

Jana Bretfeld – Arbeits- und Büroorganisation

So haben Sie mehr Zeit für Ihre Patienten – wie sich interne Abläufe optimieren lassen

Häufig bleibt in der Praxis wenig Zeit für das Wesentliche – Ihre Patienten.

Hintergrundarbeiten wie Akten schreiben, Ablage verwalten oder Führungsgespräche verschlingen immer mehr Zeit. Das Bedürfnis, ein offenes Ohr für die Menschen zu haben und ihnen ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken, bleibt dabei auf der Strecke.

Aber: optimierte interne Abläufe, eine geordnete Papierablage oder das Systematisieren digitaler Dateien schenken bis zu 20 Prozent mehr Zeit. Ihre Patienten und Mitarbeiter profitieren erheblich davon.
Meine Leistungen:

  • individuelle Ordnungssysteme
  • Optimierung des Arbeitsplatzes (5S-Methode)
  • Aufbau und Einführung eines Dokumentenmanagements
  • Büroservice und Vermittlung passender Fachkräfte
  • Coaching und Seminare zu Themen der Arbeits-, Eigen- und Büroorganisation
  • passende Zeitstrukturen
  • Ressourcenplanung
  • Interim-Management im Rahmen von Projektarbeit sowie Spezialthemen
  • Prozessbegleitung bei Veränderungsprozessen

Zum Thema: „Ich bin verantwortlich für meinen Arbeitsplatz. Wie richte ich mich ein, damit Funktion und Person in Balance sind„, biete ich aktuell ein Seminar an.

Fragen zum Inhalt und zur Buchung unter: 0171 41 73 460

So helfen die Terminservicestellen

Terminservicestellen vermitteln Facharzttermine
Wenn es beim Facharzttermin hakt, helfen seit diesem Jahr die Terminservicestellen. Wie genau, das erklärt dieser Film vom bmg-bund.
Mit dem Versorgungsstärkungsgesetz soll  für alle Versicherten der schnellen Zugang zu medizinischer Versorgung verbessert werden. Auf einer interaktiven Karte finden Sie die Telefonnummern der Terminservicestellen.

Film bmg-bund

Pflege – eine unverzichtbare Aufgabe

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf dem Deutschen Pflegetag

Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind in der Pflege tätig. Und das Vertrauen in die Pflegekräfte ist hoch. In den Umfragen, welche Berufsgruppen besonders anerkannt und vertrauenswürdig sind, stehen die Alten- und Krankenpfleger immer auf den Spitzenplätzen. Das betonte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe bei seinem Besuch des Deutschen Pflegetages.
Gute Pflege ist für ihn „die Zuwendung von Mensch zu Mensch“. Die Pflegekräfte erbrächten „eine herausragende Leistung“. Auf diese könne man stolz sein. „Herzlichen Dank für diese Arbeit“, so Gröhe.  > weiter

Foto Pflegetag