Schlagwort-Archive: Forschung

Mehr Hirn durch Erfahrung

(10. Mai 2013) Deutsche Wissenschaftler haben in fachübergreifenden Untersuchungen mit 40 genetisch identischen Mäusen erstmals nachgewiesen, dass sich durch Erfahrungen neue Hirnzellen bilden können. Sie gehen davon aus, „dass persönliche Erfahrungen und daraus folgende Verhaltensweisen einen Beitrag zur Individualisierung des Gehirns leisten können“. Diese lasse sich weder auf die Umwelt noch auf genetische Unterschiede zurückführen. Weil die so genannte „adulte Neurogenese“ auch im menschlichen Hippocampus vorkommt, vermuten die Forscher, einer neurobiologischen Grundlage von Individualität auf die Spur gekommen zu sein, die auch für den Menschen gültig ist.

Die ausführliche gemeinsame Information des Zentrums für Regenerative Therapien Dresden, des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen hier: