Überzeugende Praxisfotografie als Grundstein Ihrer Patientenwerbung

Egal, welches Werbemedium Sie bedienen wollen, entscheidend für den Erfolg Ihrer Werbestrategie ist in jedem Fall eine ansprechend sympathische und klare Darstellung Ihrer Praxis. Helfen Sie Ihren Patienten mit einer positiven Sicht auf das, was Sie in Ihrer Praxis erwartet über die Praxisschwelle hinweg. Hinterlassen Sie schon bei der ersten Patientenbegegnung – auf Ihrer Praxiswebsite, der Leistungskarte oder der Praxisbroschüre – ein positives Gefühl für Ihre Praxis und zerstreuen Sie Skepsis und Angst vor Unbekanntem.

Wie wollen Sie von Ihren Patienten wahrgenommen werden?

Die Entscheidung, ob ein Patient Ihre Praxis betritt und sich von Ihrem Team “berühren und behandeln” läßt, fällt in der Regel weit vor dem ersten Schritt in die Praxis hinein. Der Blick ins Internet auf die Paxis-Website, vielleicht sogar auf ein kleines Video darin oder eine irgendwo mitgenommene Praxis- Broschüre können weit vor dem ersten Schritt in die Praxis vertrauensbildend wirken. Daher ist es geradezu selbstverständlich, dass Sie bereits an dieser Stelle Ihre Praxisqualitäten vermittelt bzw. dargestellt haben sollten mit der offenen Botschaft an Patienen: “Bei uns sind Sie gut aufgehoben. Kommen Sie vorbei. Wir nehmen uns Zeit für Sie!”

Grundthemen unserer Praxisfotografie:

Sensibilität und menschlicher Umgang ist das A und O um Vertrauen der Patienten zu wecken. Patienten wollen individuell behandelt werden und nicht im Minutentakt. Vermitteln Sie Empathie. Ihre Praxis hat angenehm gestaltete Bereiche. Heben Sie diese besonders hervor! Alle Team-Mitglieder sind fachkompetent in Aktion. Entsprechende Bilder zeigen das! Kinder liegen Ihnen wirklich besonders am Herzen. Ein absolutes Entscheidungskriterium für Ihre Praxis. Sie sind teamaffin und arbeiten beherzt Hand in Hand mit emphatischen Einfühlungsvermögen. Fachliche Diskussionen mit Arztkollegen dienen in jedem Fall dem Patientenwohl.

Ergo: Vertrauensbildung ist die Schlüsseldisziplin jeder Patientenbindung und -neugewinnung. Setzen Sie Ihre vertrauensbildenden Maßnahmen schon weit vor der ersten persönlichen Patientenbegegnung gekonnt in Szene. “Wir helfen Ihnen dabei!”